Datenschutz – Wahrung von Geschäftsgeheimnissen – §8 BewachV

Der Unternehmer hat sich an die Datenschutzrichtlinien nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) halten. Außerdem muss er seine Mitarbeiter schriftlicht dazu verpflichten, dass sie Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse anderer Personen oder Unternehmen, die ihnen in Ausübung ihres Dienstes bekannt geworden sind, auch nachdem Sie aus dem Sicherheitsunternehmen ausscheiden, für sich behalten und nicht unbefugt offenbaren.

§ Gesetzestext - §8 BewachV

(1) Die Vorschriften des Ersten und Dritten Abschnitts des Bundesdatenschutzgesetzes finden mit Ausnahme des § 27 Abs. 2 auch Anwendung, soweit der Gewerbetreibende in Ausübung seines Gewerbes Daten über Personen, die nicht in seinem Unternehmen beschäftigt sind, weder unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen noch in oder aus nicht automatisierten Dateien verarbeitet, nutzt oder dafür erhebt. […]

(2) Der Gewerbetreibende hat die in seinem Gewerbebetrieb beschäftigten Personen schriftlich zu verpflichten, auch nach ihrem Ausscheiden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse Dritter, die ihnen in Ausübung des Dienstes bekannt geworden sind, nicht unbefugt zu offenbaren.